Geprüfter Berufspädagoge werden – Voraussetzungen

Erfahre hier mehr dazu

Hier erfährst du, welche Voraussetzungen du brauchst um Geprüfter Berufspädagoge zu werden.

Geprüfter Berufspädagoge werden
Pädagogen sind sehr wichtig für unsere Gesellschaft. Wissen ist ein unheimlich wichtiges Gut. Mit der Fortbildung zum Geprüften Berufspädagogen IHK kannst du in diesem spannenden Bereich Karriere machen. Du bist mit dem Abschluss besonders im beruflichen Bereich tätig und unterstützt Berufstätige und jene die es werden willen, in Sachen Aus- und/oder Weiterbildung.
Hier erfährst du, welche Voraussetzungen du brauchst, um Geprüfter Berufspädagoge zu werden.

Berufspädagoge IHK bei der Fernschule ILS werden

Hier kannst du deinen Fernkurs 4 Wochen kostenlos testen, bekommst für eine Aufstiegsfortbildung Aufstiegs-Bafög und kannst flexibel lernen

Fernstudium zum Geprüften Berufspädagogen bei SGD

Lerne jetzt bei der Fernschule SGD und erreiche deinen Abschluss zum Geprüften Berufspädagogen IHK. Auch hier kannst du 4 Wochen testen.

Deine Weiterbildung bei der Fernakademie

Auch die Fernakademie für Erwachsenenbildung bietet dir viele Möglichkeiten zur Weiterbildung an. Fordere jetzt deinen Studienführer an.

Voraussetzungen, um Geprüfter Berufspädagoge IHK zu werden

Wer Geprüfter Berufspädagoge IHK werden möchte, muss gewisse Voraussetzungen erfüllen. Schließlich handelt es sich dabei um eine Aufstiegsfortbildung.
Wenn du Geprüfter Aus- und Weiterbildungspädagoge, Fachwirt, Fachkaufmann, Industrie- oder Handwerksmeister bist, hast du schon eine Voraussetzung, um die Weiterbildung zu machen. Auch ein vergleichbarer Abschluss kann als Voraussetzung gesehen werden.
Vergleichbar mit Meister, Fachwirt und Co. sind alle Fortbildungen, bei welchen es sich um einer Aufstiegsfortbildung auf der ersten Ebene der Aufstiegsfortbildungen befindet. Dazu gehört auch beispielsweise der Geprüfte Bilanzbuchhalter IHK. Zusätzlich zu einer solchen Fortbildung, solltest du einen einjährige relevante Berufspraxis mitbringen.
Eine weitere mögliche Voraussetzung kann ein bereits abgeschlossenes Hochschulstudium oder ein Abschluss einer staatlich anerkannten Fortbildung sein. In diesem Fall braucht es aber mindestens zwei Jahre Berufserfahrung zusätzlich.
Wenn du weder einen Fachwirt, Industriemeister etc. noch ein Studium oder einen Abschluss einer Fachschule hast, dann brauchst du eine mindestens fünfjährige Berufspraxis und eine erfolgreich abgelegte Prüfung der Ausbilder-Eignungsverordnung (kurz AdA-Schein).

Persönliche Voraussetzungen

Neben den fachlichen Voraussetzungen solltest du auch persönliche Voraussetzungen mitbringen. Es bringt nichts, wenn du Geprüfter Berufspädagoge IHK werden möchtest, aber keine Lust darauf hast, anderen Menschen etwas beizubringen. Du musst außerdem jemand sein, der gerne mit anderen Menschen zu tun hat. Als Berufspädagoge bist du sicherlich viel in Kontakt mit anderen Menschen und da solltest du auch gute und im Idealfall sehr gute soziale Kompetenzen mitbringen.
Das ist nichts was du nur aus Kursen oder einem Buch lernen kannst. Allerdings kann Weiterbildung die Basis dafür sein. Um sich soziale Fähigkeiten zu erlangen, braucht es die Praxis.

* = Affiliate-/ Werbelink